Zu müde, um des Tages Last zu buchen,
 will ich die Ruh in schwerem Schlafe suchen.
 Und weiß nicht, was geheimnisvoll mich zwingt,
 in mich zu lauschen: und die Seele singt.
 Sie singt? Ich horche näher und mir scheint
 daß ich mich nur verhört: die Seele weint.